Zum Inhalt springen

Microsoft Dynamics kennt keine Grenzen

5 Min. – Mit 1500 Usern reizt das Schweizer Bauhandelsunternehmen BMS die Möglichkeiten von Microsoft Dynamics weiter aus und wird ihrem Anspruch, schweizweit nur ein ERP-System zu nutzen, gerecht - mit Erfolg.

    

«Die Performance hat bereits beim Go-Live zu keinen Beanstandungen geführt. Selbstverständlich waren entsprechende Lasttests eine wichtige Voraussetzung dafür.»
Marc Moser, Head of IT, BMS Building Materials Suisse

Microsoft Dynamics bedarf eines Upgrades

Die auf Microsoft Dynamics NAV basierende Branchenlösung «OneTrade» war seit der Einführung im Jahr 2008 erfolgreich und zur Zufriedenheit des Kunden im Einsatz. Nach über 10 Jahren hatte die kundenspezifisch von Boss Info und HBSoftware entwickelte Lösung allerdings das Ende ihres Produkt-Lebenszyklus erreicht und wurde Anfang 2019 erfolgreich durch die neue Version von Microsoft Dynamics NAV abgelöst. Boss Info durfte die BMS, vormals CRH Swiss Distribution, in diesem ausserordentlich herausfordernden Projekt mit 700 Usern und enorm grossen Datenmengen begleiten. Die Mega-Migration galt denn auch als Pilotprojekt für anstehende Upgrades auf dieselbe Lösung in der Westschweiz.

Nachdem CRH Swiss Distribution im November 2019 unter dem Namen BMS Building Materials Suisse zusammengefasst worden war, wurde der Notwendigkeit eines einheitlichen ERP-Systems für die Baufachkompetenz in der ganzen Schweiz noch mehr Bedeutung beigemessen. Auf Empfehlung einer international renommierten Beratungsfirma sollte an der Deutschschweizer Zukunftslösung festgehalten werden. Damit stand nun auch den Westschweizer Unternehmen Gétaz Romang und Miauton ein umfangreiches Upgrade-Projekt ins Haus. Neben der Migration der grossen Datenmengen stellte einmal mehr die Anzahl User eine Herausforderung dar. «Heute nutzen bei der BMS insgesamt 1500 User die neue Version der ERP-Lösung für die Abwicklung ihres Tagesgeschäfts», unterstreicht Rolf Roth, Boss Info AG, der mit dem Boss Info-Team an seiner Seite den Support der Lösung in der ganzen Schweiz sicherstellt. Um die Prozesse zu beschleunigen, wird auch in den Betrieben in der Romandie DMS eingesetzt. «Wie sich in der Deutschschweiz bereits gezeigt hat, ist unser DMS in Bezug auf eine Effizienzsteigerung die optimale Kombination mit der ERP-Lösung. Papierbasierte Prozesse, wie sie bei der BMS insbesondere in den Bereichen Verkaufsinnendienst, Beschaffung sowie Beratung Gang und Gäbe sind, haben Informations- und Zeitverluste zur Folge.»

Genau so engagiert stellt sich BMS den heutigen und künftigen Herausforderungen in der Baubranche, allen voran der digitalen Transformation. Demensprechend setzt der Verbund von Spezialisten im Baumaterialhandel seit Jahren mit der E-Rechnung ökologische Massstäbe. Massstäbe, die sich die BMS nun auch bei der Einführung der QR-Rechnung nicht nehmen lassen will. Marc Moser, Head of IT bei BMS: «Wir arbeiten mit Hochdruck daran, per 30. Juni 2020 QR-Rechnungen drucken und verarbeiten zu können.»

BMS Building Materials Suisse ist ein führendes Schweizer Bauhandelsunternehmen. Es umfasst die Marken Baubedarf, Richner, Gétaz, Miauton, Regusci Reco und ist an über 120 Standorten in der gesamten Schweiz mit Baumaterial, Bädern, keramischen Platten, Haustechnik, Küchen, Werkzeugen, Holz und Stahl vertreten. Baubedarf-Richner-Miauton.ch / Getaz-Miauton.ch / reguscireco.ch


Für weitere Informationen zum Projekt stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.


Standorte
Telefon: +41 844 844 120E-Mail:
Hauptsitz Boss Info AG Tannackerstr. 3 CH-4539 Farnern
Standort Aarburg Boss Info AG Paradieslistr. 4 CH-4663 Aarburg
Standort Ehrendingen Boss Info AG Böndlern 2 CH-5420 Ehrendingen
Standort Fällanden Boss Info AG Bruggacherstrasse 26 CH-8117 Fällanden
Standort Horw Boss Info AG Altsagenstrasse 1 CH-6048 Horw
Standort Langenthal Boss Info AG Gaswerkstrasse 27 CH-4900 Langenthal
Standort Münchenbuchsee Boss Info AG Talstrasse 3 CH-3053 Münchenbuchsee
Standort Sursee Boss Info AG Bahnhofstrasse 7a CH-6210 Sursee