Auf unserem Blog finden Sie aktuelle Beiträge aus der ERP- und der ICT-Welt.
Zum Inhalt springen

Wir digitalisieren schon seit 20 Jahren

Die Boss Info AG feiert 2018 ihr 20-jähriges Bestehen. Blicken Sie zusammen mit unserem CEO, Simon Boss, auf die ersten 5 Jahre Boss Info-Firmengeschichte.

   

Das Jahr 2018 steht im Zeichen des 20-Jahre Jubiläums. In einer 4-teiligen Retrospektive lassen wir gemeinsam mit Firmengründer und CEO der Boss Info AG jeweils 5 Jahre Firmengeschichte Revue passieren. Im ersten Teil lesen Sie, was das Jungunternehmen und seine Kunden in den Jahren 1998-2003 beschäftigt hat.

Schon früh war es für Simon Boss klar, dass er nicht sein Leben lang nur ein Rädchen in einem Grosskonzern bleiben wollte. Schon immer sah er seine Berufung darin, sein Glück mit einer eigenen Firma zu finden. Den Grundstein dazu legte er 1998. Er richtete sich im Dachstock des Bauernhauses seiner Familie im bernischen Jura sein erstes Büro ein. Im idyllischen Farnern, umgeben von saftig grünen Wiesen und mit atemberaubender Aussicht auf die Alpen, liess es sich wunderbar Konzepte entwickeln und Lösungen kreieren. Dies war die Geburtsstunde der Boss Info AG und noch heute, im Jahr 2018, befindet sich der Hauptsitz der Firma in Farnern.

Damals wie heute glaubt Simon Boss fest daran, dass der Schlüssel zum geschäftlichen Erfolg in einem fairen Kosten-/Nutzenangebot liegt - unabhängig von der Branche. Mitarbeiter, Kunde und Lieferant sollen gleichermassen profitieren können. Im Zentrum stehen die Firmenwerte: Fairness, Partnerschaft, Kompetenz, Langfristigkeit und Verbindlichkeit. «Um sich von der Konkurrenz abzuheben, ist das Unternehmen ständig gefordert, sich zu verbessern und das beste Marktangebot zu bieten», ist der Startup-Gründer überzeugt. «Daneben sind sehr harte Arbeit, die Spass macht, und das nötige Quäntchen Glück das Rezept zum Erfolg – im Verhältnis von rund 95% zu 5%», wertet der Firmeninhaber.

«Die zwanzig Jahre sind wie im Flug vergangen. In den ersten Jahren ging es vor allem darum, in einem stark umkämpften Markt erste Kunden von unseren Dienstleistungen zu überzeugen und diese als Stammkunden über viele Jahre hinweg zuverlässig und partnerschaftlich betreuen zu dürfen. Ich bin allen `Kunden der ersten Stunde` dankbar dafür, dass sie uns damals eine Chance gegeben und an uns geglaubt haben», erinnert sich Simon Boss an die ersten Jahre als Unternehmer.

Vor 20 Jahren war das Marktumfeld von der euphorischen Dotcom-Blase geprägt, ähnlich wie heute digitale Transformation, Blockchain und Kryptowährungen in aller Munde sind. Die Boss Info AG sah sich darüber hinaus um die Jahrtausendwende mit den typischen Herausforderungen eines Kleinunternehmens konfrontiert. Der Fokus galt der stetigen, organisatorischen Anpassung an ein kontinuierlich gesundes Wachstum. Eine gesunde Unternehmensfinanzierung war ebenso wichtig wie das Finden und Entwickeln von Kernmitarbeitenden und Stammkunden. «Wir wollten unseren Mitarbeitenden von Anfang an ein motivierendes Umfeld bieten, in dem sie sich wohlfühlen und entfalten können. Einige der ersten Mitarbeitenden sind übrigens noch heute mit dabei», fügt Boss nicht ohne Stolz hinzu.

Im boomenden Informatikbereich waren schon damals fachkundige Beratung und Expertenwissen gefragt; beidem wird heute im Übrigen mehr denn je wieder Bedeutung beigemessen. Dank solider Aufstellung ist die Boss Info AG aus den Folgen der geplatzten Dotcom-Blase, die die Branche damals erschütterte, und der gefürchteten Jahrtausendwende gestärkt hervorgegangen. «Das Millennium war damals der Albtraum der Riskmanager eines jeden Unternehmens. Es wurden Unmengen an Geld für den Jahrtausendwechsel und den sicheren Übergang ausgegeben», ergänzt Simon Boss.

In der Informatik ist inzwischen viel geschehen, die digitale Transformation unaufhaltsam. «Die IT selbst ist ja nichts anderes als digital. Heute ist das Bewusstsein bei den KMU einfach geschärfter», holt der CEO aus. Das Geschäftsmodell der Boss Info AG zielt seit 1998 darauf ab, die Arbeitsprozesse ihrer Kunden zu digitalisieren und damit für Transparenz, Skalierbarkeit und Multiplizierbarkeit zu sorgen. Durchgängige, geschäftsübergreifende Arbeitsprozesse minimieren Medienbrüche und verhelfen jedem `Kapitän` eines KMU zu klarer Sicht auf die Unternehmensentwicklung.  

«An dieser Stelle möchte ich all jenen, die zur Entwicklung der Boss Info AG beigetragen haben, meinen herzlichen Dank aussprechen. Mein Dank gilt insbesondere allen Mitarbeitenden und deren Familien, Kunden und Partnern», schliesst Simon Boss seinen ersten Rückblick.

Lesen Sie im nächsten Newsletter, was den Startup-Gründer und seine junge Firma in den 2000er-Jahren beschäftigt hat.

Herzlichst
Ihr Simon Boss
CEO Boss Info AG