Zum Inhalt springen

Wir digitalisieren schon seit 20 Jahren

Die Boss Info AG feierte 2018 ihr 20-jähriges Bestehen. Blicken Sie zusammen mit unserem CEO Simon Boss zurück auf die Boss Info-Firmengeschichte.

      

Das Jahr 2018 stand im Zeichen des 20-Jahre Jubiläums. In einer 4-teiligen Retrospektive liessen wir gemeinsam mit Firmengründer und CEO der Boss Info AG jeweils fünf Jahre Firmengeschichte Revue passieren. Die drei ersten Teile des Interviews hatten wir im Frühlings-, Sommer- resp. Herbst-Newsletter veröffentlicht. Im vierten und damit bereits letzten Teil lesen Sie nun, was die Boss Info AG und ihre Kunden in den Jahren 2014-2018 beschäftigt hat.

Im Jahr 2018 durfte die Boss Info AG stolz ihr 20-jähriges Bestehen feiern. «Die Zeit verging wie im Flug, gefühlt immer schneller», schwelgt Simon Boss in Erinnerungen. «Der unternehmerische Fokus lag auch in den vergangenen Jahren auf dem Wachstum und der Fokussierung auf eine optimale Betreuung der Kunden durch entsprechende Anpassungen der Organisation der Boss Info AG und der Förderung der Mitarbeitenden». Dazu hat das stark gewachsene Unternehmen auch sehr viel in die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeitenden investiert. Dies, um mit den neu verfügbaren Technologien in einem möglichst frühen Stadium Wissen aufbauen zu können. «Wir haben intern das Gefäss der verschiedenen ´Expert Circles´, um gezielt Know-how auszutauschen. Mittels seit 2017 erfolgreich etabliertem Juniorprogramm sichern wir zudem den Nachwuchs und ebnen neuen Talenten den Weg in die Boss Info AG», schliesst Simon Boss seine Ausführungen.

Die Anforderungen an das Management der Boss Info AG sind in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen und setzen eine hohe Leistungsbereitschaft voraus. «Unsere Chefs sind Vorbilder, die vorangehen und selbst ihre Grenzen ausloten, um jeden Tag hochstehende Leistungen zu erbringen, die ihre Mitarbeitenden begeistern und fördern», so CEO Simon Boss, der gerne selbst beispielhaft vorangeht. Die entsprechende Work-Life Balance spielt dabei eine wichtige Rolle: «Wir vermeiden es, zum Beispiel entstandene Überzeiten zu vergüten. Stattdessen soll den Mitarbeitenden in ruhigeren Phasen die Gelegenheit geboten werden, aufgelaufene Mehrstunden zu kompensieren und sich auf diese Weise zu erholen». Vorgesetzte müssten selbst lernen, ihre Kräfte einzuteilen und sich Freiräume zu schaffen, damit ein langfristiges Arbeiten auf hohem Niveau möglich ist, ohne dabei auszubrennen. Am Wichtigsten ist dem Firmengründer jedoch, dass jeder Mitarbeitende mit Freude bei der Arbeit ist: «Wir sind nur dann in der Lage, sehr gute Leistungen abzurufen, wenn wir Spass an der Arbeit haben».

Die digitale Transformation liegt in aller Munde und beschäftigt heutzutage jedes Unternehmen. «Unsere Kunden werden von Aussagen und Angeboten zum Thema Digitalisierung regelrecht überschwemmt. Die enorme Geschwindigkeit, in der sich grosse Trends wie Mobilität, Big Data, künstliche Intelligenz etc. durchsetzen, verunsichern viele gestandene Unternehmen», erklärt Simon Boss. Seiner Meinung nach sollten von Verwaltungsräten und Unternehmen folgende Überlegungen angestellt werden: Wie soll sich das Unternehmen bezüglich zunehmender Robotisierung verhalten? Welchen Einfluss haben künstliche Intelligenz (AI), erweiterte Realität (AR) und virtuelle Realität (VR) auf unser Produkt / unsere Dienstleistung? Es liegt in der unternehmerischen Verantwortung, frühzeitig zu erkennen, wie diese Technologien / Ansätze das eigene Angebot und den entsprechenden Markt verändern werden. «Aus meiner Sicht verhalten sich in dieser Hinsicht viele Unternehmen zu passiv und sollten eindeutig mehr Zeit für die Beantwortung dieser Fragen investieren», ist Simon Boss überzeugt.

Der Markt an ICT-Fachleuten zeigt sich ausgetrocknet. Mit den Junior Programmen zur Ausbildung künftiger Projektleiter und Entwickler leistet die Boss Info AG seit 2017 einen aktiven Beitrag zur Stärkung des ICT-Arbeitsmarkts in der Schweiz. Simon Boss zeigt sich über den Erfolg des Programms, welches unter Miteinbezug der Teilnehmenden laufend verbessert wird, überwältigt: «Das Junior Programm gehört zu den besten Ideen, die wir in den letzten 20 Jahren realisiert haben. Damit bieten wir jungen Talenten eine Chance, sich umfassend in unserem Fachgebiet zu etablieren und von unseren Experten zu lernen.» Die Teilnehmenden für das Junior Programm werden gezielt, den Werten der Boss Info AG entsprechend, ausgewählt. Zusammen mit dem vorhandenen Rucksack gelingt es, die Teilnehmenden innerhalb von zwei Jahren zu sehr guten, zum Unternehmen passenden Mitarbeitenden zu entwickeln und diesen auch die entsprechenden Perspektiven zu geben. Simon Boss ist der Überzeugung, dass das Programm für die Boss Info AG noch eine Reihe weiterer Vorteile mit sich bringt:

  • Mehr Effizienz durch Grundausbildung in der Gruppe
  • Verjüngung der gesamten Firma
  • Lernen vom Austausch mit Talenten
  • Langfristige Nachwuchssicherung
  • Langfristige Steigerung der Kapazität

Im Sommer 2018 hat sich die Boss Info Holding an der Prime Vision AG beteiligt, deren Aktien nach vier Monaten schliesslich zu hundert Prozent übernommen. «Die Prime Vision ist wie die Boss Info AG seit zwanzig Jahren auf dem Markt und kein Pflänzchen mehr, sondern ein gewachsener Baum. Gemeinsam sind wir in der Lage, die Rolle des Leuchtturms auf dem Schweizer Dynamics Markt zu übernehmen. Es ist mir eine Ehre, dass Daniel Schär und Michele Loguercio ihre Firma im Rahmen einer Nachfolgelösung vertrauensvoll in unsere Hände übergeben haben», so Simon Boss über diesen wichtigen Schritt, von dem er selbst wie auch die Geschäftsleitung der Prime Vision AG nach wie vor überzeugt ist. «Diese Zusammenarbeit ist sehr intensiv und befruchtend, das Echo der Kunden und Mitarbeitenden sehr positiv, auch wenn Veränderungen immer auch von Ängsten und Bedenken begleitet sind», schliesst Simon Boss.

Die Boss Info AG ist eine Schweizer KMU geprägt von ihren Werten. Simon Boss sieht das Unternehmen auch künftig als zuverlässigen Partner für seine Mitarbeitenden, Kunden und Lieferanten. «Mit dem Rezept bestehend aus Freude an der Arbeit und der entsprechenden Umsicht bin ich davon überzeugt, auch in Zukunft Erfolg zu haben und wachsen zu können», blickt Simon Boss auf die kommenden Jahre. Bereits, man hätte auch nichts Anderes vom erfolgreichen Unternehmer erwarten können, sind die nächsten Meilensteine der Boss Info AG gesetzt: Marktführerschaft für Microsoft Dynamics 365 und alle seine Ausprägungen in der Schweiz, Etablierung der neuen Organisation mit Trennung von Neu- und Bestandskunden, Ausbau des Beratungsgeschäfts sowie Ausbau der Strategie, Kunden ganzheitlich in allen IT-Belangen bedienen zu können (Full IT Service Provider).

An dieser Stelle möchte ich meinem gesamten Team für die tolle Zusammenarbeit und das von jedem einzelnen Mitarbeitenden entgegengebrachte Engagement meinen grossen Dank aussprechen. Ich freue mich auf die vielen spannenden Projekte im neuen Jahr.

Herzlichst
Ihr Simon Boss
CEO Boss Info AG