Service Mitarbeitende HotellerieSuisse
HotellerieSuisse setzt auf die moderne Cloud-Lösung Microsoft Dynamics 365 Business Central

Dank agilem Vorgehen zügig und bedürfnisorientiert zum Ziel

Maximale Integrationsmöglichkeiten mit Microsoft Ecosystem

Wie so manch anderes Schweizer Unternehmen sahen sich auch die Mitglieder von HotellerieSuisse durch die Corona-Krise stark belastet. Als Zeichen der Unterstützung entschied HotellerieSuisse, jenen Mitgliedern zügig eine finanzielle Entschädigung auszurichten, die auch während der Krise Lernende ausbilden. Diese sollte rückwirkend für 2020 entrichtet werden und für das aktuelle Jahr 2021, wobei der Gesamtprozess – von der Erfassung des Antrags bis hin zur Zahlung – einfach und komplett digital abgewickelt werden sollte.

Die zentralen Bestandteile der Lösung: Die Kombination aus Microsoft Azure, Microsoft Dynamics 365 Business Central sowie Microsoft 365 CRM inkl. Power Platform. «Mit den teilweise neuen Komponenten sollten im Rahmen des Projekts ‹Corona-Entschädigung› erste praktische Erfahrungen gesammelt werden», fasst Roman Schmidt, Leiter Digital Development bei Hotellerie Suisse, die Ausgangslage zusammen. «Ausserdem wollten wir testen, wie das Zusammenspiel der Microsoft Ecosysteme funktioniert und welche Integrationsmöglichkeiten heute wie auch künftig genutzt werden können.»

Roman Schmidt, Leiter Digital Development bei HotellerieSuisse

«Der gesamte Prozess der ‹Corona-Entschädigung› ist maximal automatisiert. Die Nutzerinteraktion ist sowohl auf Seiten der Mitgliedsbetriebe von HotellerieSuisse für die Antragsstellung als auch auf Seiten von HotellerieSuisse für die Überprüfung der Anträge, die Auszahlung und Buchung gering und in kurzer Zeit und mit geringem Personalaufwand möglich.»

Corona-Entschädigung maximal automatisiert

Der gesamte Prozess für die Corona-Entschädigung lässt sich in grössere und kleinere Prozessaktivitäten unterteilen – von der Antragsaufforderung bis zur verbuchten Auszahlung. Während sich die ersten Prozessschritte des Projekts mit den Begriffen «Online-Antrag» und «Gutschrift» zusammenfassen lassen, inkludiert der Begriff «Auszahlung» die übrigen Prozessschritte. Die Implementierung der Prozessaktivitäten rund um die «Auszahlung» wurde vom IT Dienstleistungsunternehmen Boss Info in Zusammenarbeit mit den Unternehmen Servluc, iSolutions, Soreco und verschiedenen Abteilungen von HotellerieSuisse abgedeckt. So gelang es, den Aufbau eines Microsoft Dynamics 365 Business Central-Mandanten zur Erstellung der Gutschriften in einem äusserst engen Zeitrahmen umzusetzen. Bereits nach nur 6 Wochen gemeinsamer Zusammenarbeit konnte das Projektteam zusammen auf die erfolgreiche Projektumsetzung anstossen.

Microsoft Dynamics 365 Business Central – zuverlässig, modern, flexibel

«Nach erfolgreichem Test des Gesamtprozesses konnte am 27. April 2021 die erste Antragsaufforderung versendet und mit den Auszahlungen begonnen werden. In den ersten 24 Stunden waren bereits 130 Anträge von Hotel- und Restaurantbetrieben zur finanziellen Entschädigung eingegangen und bezahlt worden», unterstreicht Roman Schmidt. Insgesamt umfassten die Anträge in den ersten 24 Stunden eine Entschädigung von rund 580 Ausbildungsstellen. Innerhalb des ersten Monats waren 290 Anträge von Hotel- und Restaurantbetrieben zur finanziellen Entschädigung verarbeitet. Die Anträge innerhalb des ersten Monats umfassten insgesamt eine Entschädigung von mehr als 1’400 Ausbildungsstellen.

Über HotellerieSuisse

Als Kompetenzzentrum der Branche vertritt HotellerieSuisse seit 1882 die Interessen der Beherbergungsbetriebe der Schweiz. Die über 3’000 Mitglieder bekennen sich zu einer qualitätsorientierten, vorausschauenden und nachhaltigen Beherbergungswirtschaft. Sie repräsentieren gut zwei Drittel der Schweizer Hotelbetten und knapp 80 Prozent der Logiernächte, welche die Hotellerie jährlich generiert. Als Dachverband von 13 regionalen Unternehmerverbänden ist HotellerieSuisse in allen Landesteilen und Sprachregionen präsent und beschäftigt rund 100 Mitarbeitende.

www.hotelleriesuisse.ch

Für weitere Informationen zu diesem spannenden Projekt stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Fragen zu diesem Kundenprojekt?

Kontaktieren Sie mich.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Blogbeiträge über Case Studies

Dachverband der Schweizer Käsespezialisten setzt auf ADVISbox

Die bei Fromarte neu eingesetzte Cloudlösung ADVISbox gewährleistet optimale Systemverfügbarkeit und Sicherheit.

Dachverband der Schweizer Käsespezialisten setzt auf ADVISbox

Produktionsunternehmen nutzt Upgrade für Optimierung der Arbeitsprozesse

Die Läpp-Maschinen AG entscheidet sich für Microsoft Dynamics AX/F&SCM. Neben der kompletten Integration aller Geschäftsbereiche schätzte man auch die Chance, die Arbeitsabläufe zu überdenken und neu zu formulieren.

Produktionsunternehmen nutzt Upgrade für Optimierung der Arbeitsprozesse

Energieförderungsprozess einfach elektronisch abwickeln

Die für das Amt für Umwelt und Energie (AUE) eigens entwickelte Fachapplikation in Form eines Online-Portals unterstützt den gesamten Energieförderungsprozess und ermöglicht eine effiziente Abwicklung der Fördergesuche.

Energieförderungsprozess einfach elektronisch abwickeln