Baustellen in Luzern
Weitere Digitalisierung in der Bauverwaltung Kanton Luzern

Vollelektronische und medienbruchfreie Baugesuchslösung mit eBAGE+

Upgrade eröffnet weitere Digitalisierungmöglichkeiten

Der Kanton Luzern verfolgt mit seiner eGovernement Strategie und IT-Architektur den Betrieb und Ausbau einer umfassenden Plattform, um den Luzernerinnen und Luzernern den «Behördengang» so effizient wie möglich zu gestalten. Dies gilt auch für den Bereich der Baugesuchsverwaltung und den angebundenen Systemen, die allesamt mit Microsoft-Lösungen realisiert sind. Deshalb hat der Kanton Luzern eine Vorreiterrolle eingenommen und bereits mit der Einführung im Jahr 2009 ein erstes Projekt eBAGE (Baugesuchsverwaltung) auf Basis der damals neuen Microsoft-Technologien umgesetzt.

Heute setzen die Dienststelle für Raum und Wirtschaft des Kantons Luzern sowie eine Mehrheit der Luzerner Gemeinden für die Bearbeitung aller baurechtlichen Gesuche die durch die Boss Info entwickelte Spezial-Applikation eBAGE+ ein – und sind mit der Anwendung, welche den ganzen Bewilligungsprozess (Gesuchseingabe bis zur Schlusskontrolle) in seiner ganzen Komplexität voll elektronisch unterstützt, sehr zufrieden. So zufrieden, dass man sich beim Kanton Luzern kurzerhand für ein weiteres Upgrade der Anwendung entschied und die Weiterentwicklung mit weiteren Digitalisierungsschritten verband.

Das aktuelle Projekt erneuert die umfassende, elektronische Verwaltungslösung und entkoppelt die Prozesse neu als .NET Fachapplikation. «Es ist mir eine Freude, den Kanton Luzern nach langjähriger, partnerschaftlicher Zusammenarbeit auch bei diesem spannenden Digitalisierungsschritt begleiten zu dürfen», erläutert der langjährige Projektleiter seitens Boss Info, Stefan Fries.

Mario Conca, Leiter strategische Projekte, Kanton Luzern, Dienststelle Raum und Wirtschaft (rawi)

«eBAGE+ ist aus unserer Sicht nach wie vor die einzige Anwendung, welche den ganzen Bewilligungsprozess von der Gesuchseingabe bis zur Schlusskontrolle in seiner ganzen Komplexität vollumfänglich elektronisch unterstützt. Mit dem Upgrade eröffnen sich uns weitere Digitalisierungsmöglichkeiten wie die webbasierte Formularlösung.»

Die Lösung

Mit dem Upgrade von eBAGE+ ist die Lebensdauer der Applikationen nicht länger abhängig von der jeweils aktuellen SharePoint-Version. SharePoint wird heute lediglich noch als eng gekoppeltes DMS integriert, weshalb künftige Migrationen auf neuere SharePoint-Versionen direkt und mit geringem Aufwand erfolgen können. Weiter konnte die veraltete SharePoint 2010 Plattform ausser Betrieb genommen werden. Die dafür benötigten Ressourcen finden anderweitig Verwendung.

Mit der neuen Generation der Anwendung lassen sich denn auch signifikante Kosteneinsparungen erzielen und deren Wartung wesentlich vereinfachen. Dank Entkoppelung der Applikation von SharePoint punktet das neue eBAGE+ mit stark verbesserter Performance bei gleichzeitig deutlicher Vereinfachung der Lösungs-Architektur. Mit der Integration von SoNuDB (Sondernutzungs-Datenbank) in eBAGE+ konnten schliesslich die Weichen für weitere wichtige Digitalisierungsschritte gestellt werden. «Wir haben nun die Möglichkeit, die beiden Bereiche der Baugesuchs- und der Sondernutzungsverwaltung in derselben Applikation zusammenzuführen», erklärt Mario Conca, Leiter strategische Projekte, Dienststelle Raum und Wirtschaft des Kantons Luzern (rawi), abschliessend.

Der Grundstein für die Bewirtschaftung verschiedener Formulare, welche der Kanton Luzern für die Aufnahme von Bau-, Sonder- und Ausnahmebewilligungen, Anfragen, Vorabklärungen und Meldungen zur Verfügung stellt, konnte damit gelegt werden. In einem Folgeprojekt ersetzt der Kanton Luzern nun das aktuelle Baugesuchsformular durch eine Web-Applikation. «Inhaltlich entspricht die neue Formularlösung dem heutigen Baugesuchsformular mit Ergänzungen gestützt auf modernste Standards und Anforderungen wie beispielsweise eCH-0129 oder eCH-0211, welche die Dienststelle für Raum und Wirtschaft des Kantons Luzern zu erfüllen hat», holt Mario Conca aus. Für die Bearbeitung der Gesuche werden künftig mit Ausnahme eines gängigen Internet-Browsers keine weiteren Komponenten mehr benötigt werden.

Über rawi Luzern

Das Bau-, Umwelt- und Wirtschaftsdepartement (rawi) ist als Teil der kantonalen Verwaltung verantwortlich für die Bereiche Wirtschaft, Bau, Planung, Verkehr, Energie, Umwelt und Landschaft, für Land- und Forstwirtschaft, Fischerei und Jagd sowie für den Schutz von Menschen und Sachwerten gegen Naturgefahren. Es vertritt den Kanton als Bauherr bei öffentlichen Strassenbauvorhaben. Es überwacht die Umweltsituation, insbesondere die Qualität der Luft, der Gewässer und der Böden und sorgt für den Schutz der natürlichen Lebensräume in der Landschaft. Es fördert die land- und forstwirtschaftlichen Betriebe und stellt die nachhaltige Nutzung des staatlichen Fischerei- und Jagdregals sicher. Zu seinen Aufgaben gehören zudem die Tourismus- und Berggebietsförderung sowie die Erarbeitung der raumrelevanten Daten in den Bereichen Geoinformation und Vermessung.

rawi.lu.ch

Für Fragen zu diesem spannenden Projekt und dem erzielten Nutzen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Möchten Sie mehr wissen?

Kontaktieren Sie mich.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Blogbeiträge über Case Studies

SharePoint legt Grundstein für mobile Innovation

Die neue SharePoint Plattform bei der Spital STS AG schafft eine innovative und mobile Arbeitsweise für deren Mitarbeitende.

SharePoint legt Grundstein für mobile Innovation

Anspruchsvolles Engineering auf neusten Technologien

Meraxo realisiert hybride Cloudlösung nach modernsten ICT-Konzepten und ist damit bestens aufgestellt für die digitale Zukunft.

Anspruchsvolles Engineering auf neusten Technologien

Das Rezept für eine moderne IT-Infrastruktur

Mit ADVISbox als sorglos Rundumpaket kann sich casa nobile voll und ganz auf ihre Schokoladenrezepte stürzen, den Rest übernimmt die hochverfügbare und moderne IT-Infrastruktur.

Das Rezept für eine moderne IT-Infrastruktur