Läpp-Maschinen AG

Neueinführung und Update einer bewährten Business Software

Die heterogene Systemlandschaft mit Insellösungen, verbunden mit dem teilweise manuellen Abwickeln von Geschäftsprozessen, verunmöglichte bei Läpp-Maschinen ein Arbeiten in der erforderlichen Effizienz. Verlässliche Daten für Analysen aus dem ERP zu erhalten war demzufolge eher umständlich und schwerfällig. Um den administrativen Mehraufwand und die Fehlerquellen durch Medienbrüche zu eliminieren und gleichzeitig einen besseren Überblick über die Geschäfte zu gewinnen, fasste das Unternehmen den Entschluss, die Lösung auf den aktuellsten Stand zu migrieren. Ausserdem erkannte Läpp-Maschinen vor allem bei den Prozessen diverses Verbesserungspotential: «Unser altes System passte nicht mehr, zu stark hatten einzelne Bereiche sich von den Standard-Prozessen der ERP-Lösung entfernt», sagt Daniel Bolter. Ziel war es also, die Prozesse zu vereinfachen und effizienter zu gestalten. Dies hoffte man zu erreichen, indem man die Arbeitsabläufe mit den neuen Standardfunktionen von Microsoft Dynamics AX/F&SCM abbildete. Neu definierte Arbeitsabläufe sollten ebenfalls möglichst gut mit der neuen Unternehmenslösung abgedeckt werden.

Daniel Bolter, Mitglied der Geschäftsleitung, Läpp-Maschinen AG

«Die Zusammenarbeit mit Boss Info war zielorientiert und partnerschaftlich. Veränderungen und nicht planbare Projekt-Herausforderungen konnten dank hoher Kompetenz des Projektteams termingerecht und unkompliziert gelöst werden.»

Vollumfängliche Integration sämtlicher Geschäftsprozesse

Mit Microsoft Dynamics AX/F&SCM verfügt Läpp-Maschinen heute über eine moderne und leistungsfähige Gesamtlösung. Die vollumfängliche Integration sämtlicher Geschäftsbereiche trägt bereits erste Früchte: Die aktuelle und fundierte Datenbasis sorgt für eine qualitativ bessere Auftragsabwicklung und erlaubt mittels einheitlich aufgebauter Reports und Berichte einen umfassenden Einblick in die Geschäftsdaten. Neben dem Finanz- und Rechnungswesen weiss man die neue Lösung auch in der Produktion optimal einzusetzen. Dank zusätzlicher Funktionalitäten für Produktionsbetriebe muss Läpp-Maschinen auch bei der gesamten Produktions- und Ressourcenplanung und –verwaltung sowie der Lagersteuerung keine Abstriche mehr machen und kann ihren Kunden weiterhin die Entwicklung und Fertigung höchst individueller Erzeugnisse anbieten. «Früher mussten mehrere Systeme hinzugezogen werden, um alle notwendigen Informationen zu erhalten. Heute stehen mir innerhalb kürzester Zeit exakt jene Daten zur Verfügung, die ich als Führungs- oder Entscheidungsgrundlage benötige», ergänzt Daniel Bolter.

Bestens gerüstet für die Zukunft

Die zukunftssichere Technologie der neuen Lösung und der damit verbundene Investitionsschutz machen die Migration für Läpp-Maschinen besonders wertvoll. Microsoft Dynamics AX/F&SCM überzeugt durch eine intuitive Benutzeroberfläche mit modernem «Look & Feel», welche die Arbeit erleichtert und einfach zu erlernen und zu bedienen ist. Durch die an Microsoft Office angelehnte Benutzeroberfläche können Daten jederzeit auf einfache Art gefunden, sortiert, visualisiert und genutzt werden.

Über die Läpp-Maschinen AG

Das Unternehmen wurde 1961 als Personen-Gesellschaft gegründet und 1969 in die jetzige Läpp-Maschinen AG umbenannt. Nach kontinuierlichem Wachstum beschäftigt das Unternehmen heute 42 bestens ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die ihre Aufgaben mit grossem Know-how und modernsten Maschinen lösen. Das Produktionsunternehmen hat sich auf die detailgenaue Bearbeitung von Metallen und Kunststoffen spezialisiert. Läpp erstellt Fertigteile und komplette Baugruppen in Klein- und Grossserien. Optimiert auf höchste Effizienz und Qualität kommen verschiedene Verfahrenstechniken zum Einsatz. Zur Kernkompetenz gehören Dreh-/Fräs- und Läpparbeiten sowie Baugruppenmontage. Unter der Aufsicht von Fachleuten liefern modernste CNC-Maschinen Präzision und höchste Produktwirtschaftlichkeit.

www.laeppag.ch

Für weitere Informationen zu diesem spannenden Projekt stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Blogbeiträge über Case Studies

Neue Collaboration-Plattform für Team- und Projektarbeiten

Basierend auf Microsoft SharePoint bietet die neue Plattform für bis zu 20’000 User verschiedene Dienste für effiziente Team- und Projektarbeiten.

Neue Collaboration-Plattform für Team- und Projektarbeiten

Wissenstransfer sichergestellt

Ein neues Wissensmanagementsystem mit effizienter Suche, um den Wissenstransfer zu sichern und die Zusammenarbeit effizient und standortübergreifend zu fördern.

Wissenstransfer sichergestellt

Intuitive und flexible Gremienlösung als DMS auf SharePoint-Plattform

Die Insel Gruppe nutzt ab sofort ein modernisierter Workplace mit Office Online und OneNote, einer flexiblen Gremienverwaltung als DMS sowie weitere Collaboration-Tools.

Intuitive und flexible Gremienlösung als DMS auf SharePoint-Plattform